Foto Schnick2Annegret Schnick ist Prokuristin der Gedikom GmbH- Tochtergesellschaft der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns. Ihre Aufgaben umfassen insbesondere die Organisationsentwicklung und den Vertrieb des ausschließlich im Gesundheitswesen tätigen Dienstleisters.
In ihrem Studium der Gesundheitsökonomie (M.SC.) verbrachte sie ein Studiensemester in Neuseeland (Massey University) und konnte an der Sommeruniversität in Quingdao, China teilnehmen.
Sie engagiert sich u. a. für den Internationalen Club der Universität Bayreuth und für die IHK.

Interview mit Annegret Schnick



Bild_Tina Wulff 2012 - KopieTina Wulff
ist Doktorandin in der Manchester Business School und wissenschaftliche Mitarbeiterin im National Institute for Health Research Greater Manchester Primary Care Patient Safety Translational Research Centre. Hierbei untersucht sie das Thema „Wissenstransfer und Implementation von Innovationen in der ambulanten Versorgung des National Health Service (NHS) England“. Sie schloss ihren Bachelor der Gesundheitsökonomie erfolgreich an der Universität Bayreuth ab und vervollständigte ihren Master an der Manchester Business School in Healthcare Management. Neben dem Studium in Bayreuth studierte sie ein Auslandssemester in Neuseeland und war bei einer Vielzahl von Institutionen des Gesundheitswesens tätig, wie bspw. am IQWiG sowie bei IMS Health.


1507_Anika Reichert

Anika Reichert ist PhD Studentin in Economics am Centre for Health Economics der University of York. Ihre Diplomarbeit fokussierte sich auf die Sicherstellungsproblematik in der vertragsärztlichen Versorgung, wobei sie ihren Schwerpunkt im Studium auf empirische Gesundheitsökonomie setzte. Neben ihrem Auslandssemester in Neuseeland war sie nach dem Studium als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Wilhelm Löhe Hochschule in Fürth sowie dem Institut für angewandte Versorgungsforschung in Berlin tätig.

Interview mit Anika Reichert und Tina Wulff


Marya Verdel ist Kaufmännischer Vorstand des Universitätsklinikums Leipzig. Sie verantwortet die kaufmännischen und administrativen Themen des Universitätsklinikums mit 1.451 Betten und 3.800 Mitarbeitern. Vor ihrem Wechsel nach Leipzig war sie am Universitätsklinikum Freiburg als Geschäftbereichsleitung Finanzen/Controlling sowie als Klinikleiterin bei den Schön Kliniken tätig. Davor sammelte sie wertvolle Erfahrungen in der Unternehmensberatung Oberender & Partner sowie in ihrer Tätigkeit als Lernschwester im Klinikum Hof. Im Diplom-Studium der Gesundheitsökonomie setzte sie ihren Schwerpunkt auf Dienstleistungsmanagement und Krankenhausmanagement. Im Rahmen der Praxis-Diplomarbeit beschäftigte sie sich mit der Fragestellung der Kosten der Facharzt-Weiterbildung im DRG-Zeitalter.

Interview Marya Verdel

Foto_HentschkerCorinna Hentschker ist Wissenschaftlerin am Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) in Essen im Bereich „Gesundheit“. Das RWI ist eine außeruniversitäre Einrichtung für wissenschaftliche Forschung und Politikberatung. Corinna Hentschker verfasst hier ihre Doktorarbeit und wirkt an verschiedenen Projekten externer Auftraggeber mit. Im Fokus ihrer Arbeit steht die Ableitung von politischen Handlungsempfehlungen anhand von empirischen Analysen.

Sie war im ersten Jahrgang des Bachelor- und Masterstudiengangs Gesundheitsökonomie und absolvierte ein Auslandsemester in Neuseeland. Ihre Praktika absolvierte sie u.a. bei Oberender & Partner und bereits am RWI, wo sie auch ihre Masterarbeit schrieb.

Interview Corinna Hentschker

andiAndreas Kutschker ist Klinikleiter der Schön Klinik Nürnberg Fürth. Zuvor war er rund 10 Jahre in der Managementberatung tätig, u.a. bei The Boston Consulting Group, Roland Berger Strategy Consultants und Oberender & Partner.

In seinem Studium der Diplom-Gesundheitsökonomie spezialisierte sich Andreas Kutschker auf den Bereich Dienstleistungsmanagement. Erste Praxiserfahrung sammelte er über diverse Praktika, u.a. Behandlungszentrum Vogtareuth (heute: Schön Klinik Vogtareuth), Kassenärztliche Vereinigung Bayern, ENTACON Management Systeme/Euromed AG und Oberender & Partner. Zudem war Andreas nach dem Studium im Rahmen des Cross National Leadership-Programms noch ein Semester an der University of North Carolina at Chapel Hill.

Interview Andreas Kutschker

andreas_boguschAndreas Bogusch ist Projektmanager bei der Munich Health Daman Holding (MHDH), einem Joint Venture von Munich Health und des lokalen Krankenversicherers Daman mit Sitz in Abu Dhabi. Während des Studiums der Gesundheitsökonomie in Bayreuth engagierte er sich als Vorstandsmitglied des AKGM vor allem für die Alumni-Betreuung. Während seines Studiums war er Hilfswissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Medizin- management und Gesundheitswissenschaften der Universität Bayreuth (IMG). Andreas war vor seinem Wechsel zu MHDH bei der SKC Beratungsgesellschaft in Hannover und bei ICME International in Dubai als Berater im Gesundheitssektor aktiv. Als Projektmanager begleitet er die Expansionsprojekte privatwirtschaftlicher Krankenversicherungsmodelle in der Region. Neben seiner beruflichen Laufbahn bei der SKC Beratungsgesellschaft war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Schönermark an der Medizinischen Hochschule Hannover tätig.

Interview Andreas Bogusch

image004Gerald Tomenendal ist Kaufmännischer Direktor im Robert-Bosch-Krankenhaus in Stuttgart. Im stiftungsgeführten Krankenhaus mit über 1.000 Betten verantwortet er alle kaufmännischen und administrativen Belange der Klinikgruppe und hat zudem die Verwaltungsleitung für den Standort Charlottenburg inne. Zuvor war Tomenendal mehr als zwei Jahre als Leiter Strategie und Vertrieb beim Biotech-Unternehmen CeGaT in Tübingen und als Berater bei der Porsche Consulting beschäftigt. Für Porsche Consulting verbreitete er den vielfach ausgezeichneten Lean Management Ansatz im Krankenhaus in zahlreichen Vorträgen und Projekten innerhalb Deutschlands.

In seinem Studium der Diplom-Gesundheitsökonomie spezialisierte Tomenendal sich auf den Bereich Public Health und untersuchte in einer empirischen Analyse die Implementierung von Qualitätsmanagement-Systemen in mittelgroßen Krankenhäusern. Erste Praxiserfahrung sammelte er bei der Rhön-Klinikum AG und arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bayreuth. Vor seinem Studium absolvierte Tomenendal eine Ausbildung zum Krankenpfleger im St. Katharinen Krankenhaus Frankfurt.

Interview Gerald Tomenendal

wehner_2013_kChristian Wehner ist Leiter des Referats Stationäre Versorgung beim AOK-Bundesverband – der politischen Interessenvertretung und dem Dienstleister für das AOK-System. Seine Themen sind insbesondere die Krankenhauspolitik und -planung, -vergütung und -finanzierung sowie die Krankenhausverhandlungen. Über die Tochtergesellschaft AOK-Consult GmbH begleitete er in 2010 als Senior Consultant ein Beratungsprojekt bei der Daman National Health Insurance Company in den Vereinigten Arabischen Emiraten (Abu Dhabi). Seit 2012 verfügt er über einen Lehrauftrag an der SRH Hochschule Berlin für den Studiengang Healthcare Management.

In seinem Studium der Diplom-Gesundheitsökonomie spezialisierte sich Christian auf den Bereich Dienstleistungsmanagement. Er hat Studiensemester in Neuseeland (Massey University) und Südafrika (University of Stellenbosch) verbracht. Seine Praktika führten ihn ins Sana-Klinikum (Hof) und zur Rödl & Partner Consulting GmbH (Nürnberg) sowie zu Siemens Medical Solutions in die USA (Malvern, Pennsylvania). Dort schrieb er auch seine Diplomarbeit in einem Projekt mit Siemens und einem  lokalen Krankenhaus.

Interview Christian Wehner

Fehlendes-FotoDr. Dierk Dennig ist Geschäftsführer der Rudolf Spiegel GmbH, einem internationalen Versandhandelsunternehmen, welches sich auf die Ausstattung von Apotheken spezialisiert hat. Die Rudolf Spiegel GmbH ist 100% Tochter der Celesio AG. Zuvor war Dierk bei der Celesio AG als Vorstandsassistent tätig.

Während seines Studiums der Diplom-Gesundheitsökonomie spezialisierte sich Dierk auf Dienstleistungsmanagement. Vor seiner Zeit bei der Celesio AG promovierte Dierk in Frankfurt zum Dr. rer. pol. und sammelte Erfahrungen bei verschiedenen Krankenhäusern, Krankenkassen sowie beim Missouri University Hospital, Columbia, MO, USA und der Mayo Clinic Rochester, MN, USA.

Interview Dierk Dennig

ruth-simone-stumpp-foto.1024x1024Ruth-Simone Stumpp ist Leiterin des Bereichs Strategische Unternehmensentwicklung/M&A der amedes Holding AG.
Nach den Erfahrungen in einer Unternehmensberatung liegt ihr Schwerpunkt vor allem auf dem Thema Projektmanagement und Strategieentwicklung. Während des Studiums der Gesundheitsökonomie an der Universität Bayreuth spezialisierte sie sich auf den Bereich Dienstleistungsmanagement und Finanzen.

 Interview Ruth-Simone Stumpp

GebhardMichael Gebhard ist Principal bei The Boston Consulting Group und Mitglied der deutschen Praxisgruppen Healthcare und Insurance. Er engagiert sich vor allem in den Bereichen Krankenkassen/-versicherungen sowie großer multisektoraler Leistungserbringer. Ferner ist er Mitglied der funktionalen Praxisgruppe Organisation/Personal. Während seines Studiums der Diplom-Gesundheits- ökonomie an der Universität Bayreuth spezialisierte sich Michael auf den Bereich Finanzen.

Vor seiner Zeit bei BCG sammelte Michael Erfahrung bei der Rhön-Klinikum AG, der Techniker Krankenkasse, der November AG, Pfizer Inc. sowie Siemens Healthcare in Malvern, USA.

Interview Michael Gebhard